Am Samstag, den 16.09.2017 findet im Rahmen der Deutschen Meisterschaft ein Fanclubtreffen mit Franzi statt. Treffpunkt ist ca. 45 Minuten nach ihrem Zieleinlauf auf der Terrasse des Biathloncafe´s in der Chiemgau Arena.

Wir können unser neu erstelltes Forum nun bekanntgeben:  http://forum.franziska-preuss-fanclub.de/

 

Das Forum ist nur für Mitglieder, und dazu müsst ihr euch registrieren. Jede Anmeldung wird von uns kontrolliert. Deswegen bitte Vorname, Nachname und Email (die beim Fanclub bekannt ist) angeben.

 

Vorteile des Forums bzw. deren Nutzung:

- Transparentere Mitsprache an Unternehmungen, Fanartikel (z. B. Fanclubjacken...)

- Bildung von Fahrgemeinschaften zu Weltcupveranstaltungen, zu denen kein Fanclub-Bus fährt

- Bildung von Treffen bzw. Anfeuerungsstandorten in Stadien

- und vieles mehr..

Liebe Mitglieder,

unsere Erdinger-Fanclub-Jacken sind eeeeeendlich da! =)
Wer eine möchte und diese vorab anprobieren möchte, kann dies am

Donnerstag, 29.12.2016 von 18:00 - 20:00 Uhr
oder
Freitag, 30.12.2016 von 18:00 - 20:00 Uhr

im Tennisheim (Sportplatz Albaching) machen.

Alle Busplätze + Tickets für die WM nach Hochfilzen und für das Weltcuprennen in Ruhpolding sind ausverkauft! Wir können keine Ticketbestellungen mehr entgegennehmen.

 

Für weitere Tickets bitte direkt beim Veranstalter melden (beachte: Eigene Anreise!).

Hochfilzen: http://www.hochfilzen2017.at/de/kartenbestellung.html

Ruhpolding: https://www.biathlon-ruhpolding.de/de/tickets-unterkuenfte/tickets

Auch in diesem Jahr sind natürlich wieder Auslfüge zu diversen Austragungsorten geplant.

1. Weltcup Ruhpolding am Sonntag, den 15.01.2017 (Verfolgung Damen und Herren) - Anmeldeschluss für Ticket + Bus: 15.12.2016
2. Weltmeisterschaft Hochfilzen am Sonntag, den 12.02.2017 (Verfolgung Damen und Herren) - Anmeldeschluss für Ticket + Bus (!Beachte begrenzte Teilnehmerzahl!): 12.01.2016

Für Pokljuka und Nove Mesto haben sich einige selbst organisiert. Wer auch zusätzlich Ausflüge plant, kann über uns vergünstigte Tickets bestellen (siehe Termine - Kartenbestellung).

Im Anschluss an die Weltcup-Saison im vergangenen Winter mit zahlreichen Top-10-Platzierungen, Podestplätzen mit der Staffel und Rang 12 in der Gesamtwertung, ging es für Franzi erstmal in den wohlverdienten Urlaub. Nach Wochen der Erholung begann dann getreu dem Motto „im Sommer wird die Wintersportlerin geformt“ im Mai die Vorbereitung für den kommenden Biathlon Winter mit der Weltmeisterschaft in Hochfilzen als Höhepunkt. In den Sommermonaten wurden
neben dem Stützpunkttraining im heimischen Ruhpolding auch Lehrgänge in Seefeld, Martell und Hochfilzen abgehalten, um die nötige Grundkondition zu gewinnen. Unter anderem wurden dabei Alpenpässe mit den Skirollern „erklommen“.
Anfang September ging es dann für Franzi zur Deutschen Meisterschaft nach Altenberg und Oberhof, bei der die komplette deutsche Biathlon-Elite vertreten war. Die glücklichen Siegerinnen Laura Dahlmeier, Franziska Preuss und Vanessa Hinz beim Staffelwettbewerb in Oberhof. Beim Sprint in Altenberg konnte Franzi mit einem Schießfehler und einer starken Laufleistung alle Konkurrentinnen des stark besetzten Starterfeldes hinter sich lassen und gewann das Rennen über 7,5 Kilometer vor Maren Hammerschmidt und Vanessa Hinz. Am darauffolgenden Tag fand das Verfolgungsrennen statt und Franzi ging mit dem Resultat des Sprints als erste auf die Strecke. Aufgrund von drei Strafrunden musste sie nur Vanessa Hinz den Vortritt lassen und erreichte trotzdem einen hervorragenden zweiten Platz. In Oberhof beim Staffel-Wettbewerb gewann Franzi mit der Staffel „Bayern I“ zusammen mit Laura Dahlmeier und Vanessa Hinz das Rennen. Dabei wurde sie als Schlussläuferin eingesetzt und konnte mit zwei fehlerfreien Schießeinlagen überzeugen. Am darauffolgenden Tag fand zum Abschluss der Deutschen Meisterschaft der Massenstart statt. Auch bei diesem Wettkampf behielt Franzi die Nerven
am Schießstand und setzte alle 20 Schuss ins Schwarze, was ihr wiederum einen Sieg vor Laura Dahlmeier und Nadine Horchler bescherte. Mit drei Siegen und einem zweiten Platz kann Franzi mit viel Rückenwind die restliche, hoffentlich verletzungs- und krankheitsfreie Saisonvorbereitung absolvieren und zuversichtlich auf die kommende Weltcup-Saison schauen. Im Oktober wird eine Trainingswoche in der Ramsau am Dachstein eingelegt und im November geht es noch zum Training nach Norwegen, wo der letzte Feinschliff für die Saison geholt wird, ehe dann am 25. November der Startschuss für die nächste Weltcup-Saison im schwedischen Östersund fällt.